Angaben und Informationen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Verantwortlich:
Keiper & Elze, Rechtsanwälte und Notar,
Landshuter Straße 22, 10779 Berlin

Beim Besuch unserer Webseite werden die technisch bedingten Daten, die der Browser des Besuchers zum Zwecke der Anzeige unserer Webseite an uns übermittelt, wie Art des Browsers, Betriebssystem, IP-Adresse, Zeitpunkt der Anfrage u.ä., verarbeitet. Über unsere Webseite werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Wir verwenden keine Cookies oder Analyseinstrumente, wir sind nicht in social media Plattformen und deren Plugins eingebunden und es erfolgt auch keine Einbindung in Dienste Dritter. (mit Ausnahme der Dienste der Rechtsanwaltskanzlei des Vorstands).

Wenn Webseitenbesucher über unser Kontaktformular oder per E-Mail Verbindung zu uns aufnehmen, gehen wir davon aus, dass die Kommunikation mit uns auch über für unbefugte Dritte leicht einsehbare und insoweit unsichere E-Mail  gewünscht ist und ihre Informationen und deren E-Mail-Adressen von uns erfasst und unserer Datenverarbeitung zugeführt werden können.

Das Erheben, Erfassen und die Speicherung, Verarbeitung und deren Veränderung, und die Rechte der betroffenen Personen auf

  • Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Sperrung und Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung (Art. 18 DSGVO)
  • Aufbewahrung, Übermittlung, Übertragung (Art. 20 DSGVO)

ihrer personenbezogenen Daten bei uns erfolgen im Einklang mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

Die betroffenen Personen haben insbesondere das Recht auf

  • Auskunftserteilung über ihre verarbeiteten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • jederzeitigen Widerruf ihrer einmal erteilten Einwilligung zur Verarbeitung ihrer Daten für die Zukunft (Art 7 Abs. 3 DSGVO)

Wir bewahren die Daten nur so lange auf, wie wir diese aufgrund vertraglicher Verpflichtungen mit dem Webseitenbesucher und gesetzlicher Regelungen benötigen und löschen sie anschließend.

Für Einwilligung in die Datenverarbeitung finden die Regelungen nach Art. 6 ff. DSGVO Anwendung. Sofern personenbezogene Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DSGVO verarbeitet werden, haben die betroffenen Personen das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung durch Mitteilung an uns zu erheben.

Für Beschwerden über datenschutzrechtliche Verstöße ist nach Art. 77 DSGVO als Aufsichtsbehörde zuständig:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit,
Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

Wir verwenden handelsübliche Antivirusprogramme.